Schaffe, schaffe, (Lebkuchen-)Häusle baue…

So kurz vorm Ende des Jahres (noch knapp 2,5h) nutze ich gerade den Leerlauf und poste vier Bilder, die ich in Hamburg bei Familie Förster gemacht habe. Es wurde ein Lebkuchenhaus gebaut, woran ich nicht teilnahm, sondern die Zutaten wegfutterte den Vorgang fotografisch festhielt. Bitte schön…

  

  

Gruß
Hauke

Advertisements

One response to “Schaffe, schaffe, (Lebkuchen-)Häusle baue…

  • dieta

    Weihnachtsbäckerei, Teil 2 von 7… Diese schönen, mehlfreien Elisenlebkuchen bereitet man mindestens 4 Wochen vor Weihnachten zu, um ihnen Genug Zeit zum durchziehen zu geben. Das Rezept habe ich mir aus diversen Rezepten zusammengeschrieben, da mir keines wirklich gut gefallen hatte. Nebenbei habe ich festgestellt, was für eine blöde Arbeit es ist, die Masse gleichmäßig auf Oblaten zu streichen. Für nächstes Jahr schaffe ich mir eine Lebkuchenmühle an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: