Aus 2 mach 1

Wie einige von euch wissen, besitze ich ein Computersystem mit zwei Bildschirmen. Einer ist der iMac ansich mit 27″ und daneben, rechts von mir, ein 21″. Die Strategie mit zwei Monitoren fahre ich nun schon seit geschätzten sechs Jahren. Angefangen hatte es damals mit einem 19″ Röhre und einem 15″ Röhre, übereinander angeordnet. Meine Eltern upgradeten damals von 15″ auf 17″ und ich griff mir gleich den ausgedienten 15″-Bildschirm. Irgendwann tauschte ich den 15″ gegen einen 19″ Flachbildschirm ein (FLACHBILDSCHIRM, DER WAHNSINN!!! – damals), was zwar ein Fortschritt war, aber dem Auge auch einiges abverlangte. Es durfte fortan immer zwischen dem astreinen Bild des Flachbildschirms und dem mittelalterlichen Bild des Röhrenmonitors wechseln. Mit dem Umzug nach Heidelberg war damit dann aber Schluss. Dank der Unterstützung eines guten Freundes von mir blieb der Röhrenmonitor bei meinen Eltern in Hamburg und ich – kaum hier angekommen – holte mir den 21″. In dieser Konstellation lief es weiter bis ich mir den iMac holte, der besagte 27″ hat. Ich muss sagen, das war ein Zustand, der mir gefiel. Viele Leute können behaupten, weder einen 21″ und schon gar keinen 27″ zu haben, ich hatte beide und war glücklich mit dem massig vorhandenen Platz auf dem Desktop.

Das ist nun passé, ich habe meinen 21″ rausgeschmissen. Ich sitze nun „nur noch“ an meinem 27″ iMac, rechts neben mir ist gähnende Leere (aus Erfahrung weiß ich aber, dass der Zustand nicht lange anhält. Zwei Wochen, und der Platz ist zugemüllt). Wieso das? Die Erklärung ist recht simpel und logisch. Mit dem neuen Betriebssystem vom Mac habe ich die Funktion von mehreren Schreibtischen für mich entdeckt. (Kurze Erklärung für die Windows-Nutzer, die das oftmals nicht kennen: Man hat mehrere virtuelle Desktops, zwischen denen man wechseln kann und auf denen unterschiedliche Programme Platz finden)Diese Funktion gab es zwar auch schon im alten Betriebssystem, da war sie aber lange nicht so attraktiv. Ich glaube, damals konnte man mit dem Bewegen der Maus in eine Bildschirmecke oder über Tastenkombi den Schreibtisch (=Desktop) wechseln, wie umständlich! Nun geht es ganz einfach per Geste auf dem Trackpad und ist somit super einfach.

Aber wieso gebe ich nun 21″ auf? Der Grund hierfür liegt in der Faulheit des Menschen (ich verallgemeinere hier mal, auch wenn es sich um meine persönliche Faulheit handelt). Bisher war es so, dass ich fürs Lesen der Mails und fürs Chatten, was bei mir auf dem zweiten Bildschirm angeordnet ist, zuerst meinen Kopf nach rechts drehen musste. Dann musste mein Auge quasi Höchstleistung abrufen: Anderer Bildschirm, anderes Format, andere Distanz. Diese Arbeitsschritte werden nun radikal gekürzt: Kurze Fingerbewegung, der Kopf bleibt starr, der Bildschirm ist der gleiche, gleiche Distanz, gleiches Format. Alles gleich, alles super. Das hört sich erst einmal nach wenig an, ist aber in der praktischen Anwendung ein enormer Unterschied. Es ist auch keine Frage einer Umstellung für mich. Es ist eher so, dass sich irgendwann, mit zwei Bildschirmen, rausstellte, dass ich den rechten Bildschirm gar nicht mehr anschaue, weil ich mittlerweile intuitiv alles auf den Hauptbildschirm angeordnet hatte. Logische Konsequenz: Raus mit dem alten Brett!

Positive Nebenerscheinung des Wechsels: Ich habe meinen Schreibtisch mal wieder aufgeräumt und gesäubert (den physischen, nicht den virtuellen).

Gruß
Hauke

Advertisements

2 responses to “Aus 2 mach 1

  • Das war das Nordlicht

    Die FluSi-Ära scheint damit nun endgültig vorbei zu sein… 😉
    Aber wer weiß; vielleicht bleibt der Platz rechts ja auch nur deswegen nicht lange leer, weil sich ein zweiter 27″ iMac dazu gesellen wird – für noch mehr virtuelle Schreibtische und um den Trend des Multimedialen Fortschritts (um nicht von Größenwahn sprechen zu wollen) nicht einreißen zu lassen.
    Aber es beruhigt mich, dass du mittlerweile über den enormen finanziellen Verlust, welchenr mit dem „Daheimlassen“ deines alten Monitors in HH einher ging, hinweg gekommen bist – zumindest hast du den Betrag (erstaunlicher Weise) dieses Mal nicht mehr erwähnt. 🙂

    • Hauke

      Vergaß ich etwa, das zu erwähnen?!?
      30€ habe ich bekommen! Dabie schmerzt der niedrige Wert gar nicht mal so sehr. Mehr die Art der Entstehung… 😉

      Gruß
      Hauke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: